Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerz, der die Kriterien C bis E erfüllt (keine typischen Charakteristika bekannt)
  2. Vorliegen einer generalisierte Angststörung nach den Kriterien der DSM-IV:
    1. übermäßige Angst oder Sorge bezüglich mehrerer Ereignisse oder Tätigkeiten, die während mindestens 6 Monaten an der Mehrzahl der Tage auftraten. Dabei hat die Person Schwierigkeiten, die Sorgen zu kontrollieren
    2. die Angst oder Sorge ist verbunden mit 3 oder mehr der folgenden Punkte:
      • Ruhelosigkeit, Gefühl der Aufgedrehtheit oder Nervosität
      • leichte Ermüdbarkeit
      • Konzentrationsstörung oder die Gedanken gehen ins Leere
      • Reizbarkeit
      • Muskelanspannung
      • Schlafstörung
    3. tritt nicht ausschließlich während einer Störung der Stimmung auf
    4. nicht auf direkte physiologische Effekte einer Erkrankung oder einer Substanz zurückzuführen
  3. Der Kopfschmerz tritt ausschließlich während der generalisierten Angststörung auf
  4. Der Kopfschmerz verschwindet nach Abklingen der generalisierten Angststörung und tritt nicht wieder auf
  5. Nicht auf eine andere Ursache zurückzuführen

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen