Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerz, der die Kriterien C bis E erfüllt (keine typischen Charakteristika bekannt)
  2. Vorliegen einer Major Depression nach den Kriterien der DSM-IV:
    1. eine oder mehrere Episoden, in denen während der gleichen Periode über mindestens 2 Wochen Dauer wenigstens 5 oder mehr der folgenden Symptome vorhanden sind:
      • depressive Verstimmung
      • Interessenverlust oder Freudlosigkeit
      • Veränderung von Gewicht oder Appetit
      • Insomnie oder Hypersomnie
      • Psychomotorische Unruhe oder Gehemmtsein
      • Müdigkeit oder Energieverlust
      • Verlust von Selbstwertgefühl oder übertriebene Schuldgefühle
      • Konzentrationsstörungen oder Entscheidungsunfähigkeit
      • wiederkehrende Gedanken an den Tod, Suizidideen, -pläne oder -versuche
    2. tritt in Abwesenheit einer manischen oder hypomanischen Episode auf
    3. nicht besser auf einen Trauerfall oder direkte physiologische Effekte einer Erkrankung oder einer Substanz zurückzuführen
  3. Der Kopfschmerz tritt ausschließlich während der depressiven Episoden auf
  4. Der Kopfschmerz bessert sich deutlich oder verschwindet innerhalb von 3 Monaten nach vollständiger Remission der Major Depression
  5. Nicht auf eine andere Ursache zurückzuführen

Kommentar:

Da man weiß, dass man mit Hilfe trizyklischer Antidepressiva bestimmte Kopfschmerztypen behandeln kann, werden Kopfschmerzen tendenziell eher als durch eine depressive Störung verursacht angesehen, wenn sie remittieren, wenn die depressive Störung mit einem nicht-trizyklischen Antidepressivum behandelt wird.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen