IHSDiagnoseICD-10
13.18.4Anhaltender idiopathischer Gesichtsschmerz [G50.1] G44.847  
An anderer Stelle kodiert Atypischer Gesichtsschmerz

Beschreibung:

Anhaltender Gesichtsschmerz, der nicht die klassischen Charakteristika einer kranialen Neuralgie, wie sie oben beschrieben wurden, aufweist und auch nicht auf eine andere Erkrankung zurückzuführen ist.

Diagnostische Kriterien:

  1. Gesichtsschmerz, der täglich auftritt und in der Regel den ganzen Tag bzw. die meiste Zeit des Tages vorhanden ist und der die Kriterien B und C erfüllt
  2. Der Schmerz ist anfangs auf ein begrenztes Gebiet einer Gesichtshälfte beschränkt1, sitzt tief und ist schwer zu lokalisieren
  3. Der Schmerz wird nicht begleitet von einem sensiblen Defizit oder anderen körperlichen Befunden
  4. Untersuchungen einschließlich Röntgendiagnostik des Gesichtes und des Kiefers zeigen keine relevanten pathologischen Befunde

Anmerkung:

  1. Der Schmerz ist anfangs oftmals im Bereich der Nasolabialfalte oder einer Seite des Kinns lokalisiert und breitet sich dann eventuell auf den Ober- oder Unterkiefer oder weiter über Gesicht und Hals aus.

Kommentare:

Die Schmerzen können durch eine Operation oder Verletzung des Gesichtes, der Zähne oder des Zahnfleisches ausgelöst werden, persistieren dann jedoch ohne nachweisbare lokale Ursache.

Gesichtschmerzen im Bereich des Ohres oder der Schläfe können zur Entdeckung eines ipsilateralen Lungenkarzinoms führen. Es handelt sich um einen fortgeleiteten Schmerz bei Infiltration des N. vagus.

Der Begriff einer atypischen Odontalgie wurde für einen kontinuierlichen Schmerz im Bereich der Zähne oder der Zahnhöhle nach Extraktion verwandt, wenn andere übliche dentale Ursachen fehlen.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen