IHS Diagnose ICD-10
13.15.2 Postherpetische Neuralgie [B02.2] G44.847  

Beschreibung:

Gesichtsschmerz, der nach einem Herpes zoster persistiert oder ≥3 Monate nach Beginn eines Herpes zoster erneut auftritt.

Diagnostische Kriterien:

  1. Kopf- oder Gesichtsschmerz im Versorgungsgebiet eines Nerven oder seiner Äste
  2. Herpetische Effloreszenzen treten im Versorgungsgebiet des entsprechenden Nerven auf
  3. Der Schmerz geht den herpetischen Effloreszenzen weniger als 7 Tage voraus
  4. Der Schmerz hält länger als 3 Monate an

Kommentar:

Die postherpetische Neuralgie als Folge eines Herpes zoster tritt mit steigendem Lebensalter häufiger auf. 50% der Patienten, die älter als 60 Jahre sind, sind betroffen. Eine Hypästhesie, Hyperalgesie oder Allodynie sind in dem betroffenen Areal üblicherweise nachzuweisen.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen