IHS Diagnose ICD-10
13.12 Anhaltender Schmerz verursacht durch Kompression, Irritation oder Distorsion eines Hirnnervens oder einer der oberen zervikalen Wurzeln durch eine strukturelle Läsion [G53.8] + [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie] G44.848  

Beschreibung:

Anhaltende Kopf- oder Gesichtsschmerzen, die durch eine Läsion verursacht werden, die afferente schmerzleitende Nervenfasern von Kopf und/oder Hals direkt in Mitleidenschaft gezogen hat. Im zugehörigen Versorgungsgebiet kann ein sensibles Defizit nachgewiesen werden.

Diagnostische Kriterien:

  1. Konstanter und/oder stechender Schmerz im Versorgungsgebiet eines kranialen sensorischen Nervs, der die Kriterien C und D erfüllt
  2. Nachweis einer Kompression, Irritation oder Distorsion des betroffenen kranialen Nervs
  3. Schmerz und Kompression, Irritation oder Distorsion treten simultan auf und stimmen bezüglich der Lokalisation überein
  4. Der Schmerz verschwindet nach Beseitigung der Kompression, Irritation oder Distorsion

Kommentare:

Strukturelle Läsionen können raumfordernder Natur sein, z.B. Tumoren und Aneurysmen oder bleiben in ihren anatomischen Grenzen, z.B. Osteomyelitis des Schädelknochens. Falls kein sensibles Defizit besteht oder der Nachweis in der Bildgebung fehlt, ist die Diagnose zweifelhaft.

Gesichtsschmerzen um das Ohr oder die Schläfe können das Ergebnis einer Infiltration des N. vagus durch ein Lungenkarzinom sein.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen