IHS Diagnose ICD-10
13.10 Kopfschmerz durch äußeren Druck G44.801  

Beschreibung:

Durch anhaltende Reizung von Hautnerven durch Anwendung von Druck hervorgerufene Kopfschmerzen, z.B. durch ein Stirnband, einen engen Hut oder eine Brille, wie sie zum Schutz der Augen beim Schwimmen getragen wird

Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerz, der alle folgenden Charakteristika aufweist und die Kriterien C und D erfüllt:
    1. nicht-pulsierend
    2. über Minuten zunehmend
    3. keine Begleitsymptome
  2. Kontinuierliche Applikation eines äußeren Drucks auf die Stirn oder der Kopfhaut
  3. Der Kopfschmerz entwickelt sich während der Druckeinwirkung und wird maximal am Ort der Druckeinwirkung empfunden
  4. Der Kopfschmerz verschwindet nach Beendigung der Druckeinwirkung

Kommentar:

Äußerer Druck kann zu einem stärkeren migräneartigen Kopfschmerz führen, falls der Reiz über längere Zeit anhält.