IHS Diagnose ICD-10
13.8 Okzipitalisneuralgie [G52.80] G44.847  

Beschreibung:

Die Okzipitalisneuralgie ist gekennzeichnet durch einen paroxysmalen stechenden Schmerz im Versorgungsgebiet der Nn. occipitales minor, major oder tertius, manchmal begleitet von einer Hypästhesie oder Dysästhesie im betroffenen Gebiet. Üblicherweise geht sie mit einer Druckschmerzhaftigkeit des betroffenen Nervs einher.

Diagnostische Kriterien:

  1. Paroxysmaler stechender Schmerz mit oder ohne Dauerschmerz zwischen den Attacken im Versorgungsgebiet eines N. occipitalis minor, major und/oder tertius
  2. Druckempfindlichkeit des entsprechenden Nerven
  3. Durch eine Blockade des entsprechenden Nervs mit Lokalanästhetika lassen sich die Beschwerden zeitweise lindern

Kommentar:

Die Okzipitalisneuralgie muss von einer okzipitalen Schmerzprojektion aus dem Atlantoaxialgelenk oder den oberen Zygapophysealgelenken sowie von Triggerpunkten in der Halsmuskulatur oder ihren Ansatzstellen abgegrenzt werden.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen