IHS Diagnose ICD-10
13.1.2 Symptomatische Trigeminusneuralgie [G53.80] + [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie] G44.847  

Beschreibung:

Der Schmerz unterscheidet sich nicht von einer 13.1.1 klassischen Trigeminusneuralgie, wird aber durch eine andere nachweisbare strukturelle Läsion als eine Gefäßkompression hervorgerufen.

Diagnostische Kriterien:

  1. Paroxysmale Schmerzattacken von Bruchteilen einer Sekunde bis zu 2 Minuten Dauer, mit oder ohne Dauerschmerz zwischen den Paroxysmen, die einen oder mehrere Äste des N. trigeminus betreffen und die Kriterien B und C erfüllen
  2. Der Schmerz weist wenigstens eines der folgenden Charakteristika auf:
    1. starke Intensität, scharf, oberflächlich, stechend
    2. ausgelöst über eine Triggerzone oder durch Triggerfaktoren
  3. Die Attacken folgen beim einzelnen Patienten einem stereotypen Muster
  4. Nachweis einer ursächlichen Läsion anders als einer vaskulären Kompression mittels spezieller Untersuchungsmethode und/oder operativer Exploration der hinteren Schädelgrube

Kommentar:

Zeichen einer Sensibilitätsstörung im Versorgungsbereich des betroffenen Trigeminusastes können vorhanden sein. Bei der 13.1.2 symptomatischen Trigeminusneuralgie fehlt im Gegensatz zur 13.1.1 klassischen Trigeminusneuralgie die refraktäre Phase zwischen den Paroxysmen.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen