IHSDiagnoseICD-10
10.3.6Kopfschmerz zurückzuführen auf einen akuten Blutdruckanstieg durch eine exogene Substanz [Kode zur Spezifizierung der Ätiologie] G44.813  
An anderer Stelle kodiert 8.1.6 Kopfschmerz induziert durch Kokain .

Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerz, der die Kriterien C und D erfüllt (keine typischen Charakteristika bekannt).
  2. Eine geeignete Substanz oder ein Toxin wurde eingenommen und ein akuter Blutdruckanstieg ist aufgetreten
  3. Der Kopfschmerz tritt in engem zeitlichen Zusammenhang mit einem akuten Blutdruckanstieg auf
  4. Der Kopfschmerz verschwindet innerhalb von 24 Stunden nach Normalisierung des Blutdruckes
  5. Es ist keine andere Ursache der Kopfschmerzen bekannt

Kommentare:

Neben Kokain zählen zu den Substanzen, die einen Blutdruckanstieg hervorrufen können, Sympatikomimetika, Amphetamine und Monoaminooxidasehemmer in Verbindung mit tyraminhaltigen Nahrungsmitteln.

Es liegen bisher zu wenig Daten vor, um angeben zu können, wie hoch der Blutdruckanstieg sein muss, um Kopfschmerzen zu erzeugen. Wahrscheinlich variieren diese Grenzen auch individuell. Das Kriterium D ist willkürlich, wurde aber aufgenommen, um die diagnostischen Kriterien zu spezifizieren.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen