IHS Diagnose ICD-10
9.1.4 Kopfschmerz zurückzuführen auf einen Hirnabszess [G06.0] G44.821  

Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerz, der wenigstens eines der nachfolgenden Charakteristika aufweist und die Kriterien C und D erfüllt:
    1. bilateral lokalisiert
    2. konstanter Dauerschmerz
    3. stetig zunehmende Intensität bis in den mittleren und starken Bereich
    4. Verstärkung durch Pressen
    5. begleitet von Übelkeit
  2. Nachweis eines Hirnabszesses mittels zerebraler Bildgebung und/oder anderen Laboruntersuchungen
  3. Der Kopfschmerz entwickelt sich während der aktiven Infektion
  4. Der Kopfschmerz verschwindet innerhalb von 3 Monaten nach erfolgreicher Behandlung des Abszesses

Kommentare:

Die Ursachen der Kopfschmerzen sind eine direkte Kompression und Irritation meningealer und arterieller Strukturen sowie ein erhöhter intrakranialer Druck.

Die häufigsten Erreger, die Hirnabszesse verursachen, sind Streptokokken, Staphylokokkus aureus, Bacteroides spec. und Enterobakter. Begünstigende Faktoren sind Infektionen der Nasennebenhöhlen, der Ohren, des Kiefers, der Zähne und der Lunge.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen