IHS Diagnose ICD-10
8.3 Kopfschmerz als Nebenwirkung zurückzuführen auf eine Dauermedikation [Kode zur Spezifizierung der Substanz] G44.4  

Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerz an ≥15 Tage/Monat, der die Kriterien C und D erfüllt
  2. Dauermedikation1 für irgendeine therapeutische Indikation
  3. Der Kopfschmerz entwickelt sich unter der Medikation
  4. Der Kopfschmerz verschwindet nach Beendigung der Medikation2

Anmerkungen:

  1. Die Definition der Dosis und Dauer wird mit der Art der Medikation variieren.
  2. Die Zeit bis zum Verschwinden wird variieren, kann aber bei Monaten liegen.

Kommentar:

Der Kopfschmerz kann Folge eines direkten pharmakologischen Effekts der Medikation sein, wie einer Vasokonstriktion, die eine maligne Hypertension und Kopfschmerz verursacht oder sekundäre Folge einer Medikamentenwirkung wie z.B. einer medikamenteninduzierten intrakranialen Hypertension. Letztere ist anerkannte Komplikation der Dauereinnahme von anabolen Steroiden, Amiodaron, Lithiumcarbonat, Nalidixinsäure, Schilddrüsenhormonen, Tetrazyklinen oder Minozyklin.