IHS Diagnose ICD-10
6.6 Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Hirnvenenthrombose [I63.6] G44.810  

Diagnostische Kriterien:

  1. Jeder neu aufgetretene Kopfschmerz mit oder ohne neurologischen Symptomen, der die Kriterien C und D erfüllt
  2. Nachweis einer Hirnvenenthrombose mittels zerebraler Bildgebung
  3. Der Kopfschmerz und andere neurologische Symptome (falls vorhanden) treten in enger zeitlicher Beziehung zur Hirnvenenthrombose auf
  4. Der Kopfschmerz verschwindet innerhalb eines Monats nach geeigneter Behandlung

Kommentar:

Kopfschmerzen sind bei weitem das häufigste Symptom einer Hirnvenenthrombose (in ca. 80-90 % der Fälle) und auch das häufigste Frühsymptom. Die Kopfschmerzen weisen keine spezifischen Charakteristika auf. Meistens sind sie diffus, nehmen im Verlauf zu, erreichen eine starke Intensität und sind verbunden mit anderen Zeichen eines erhöhten intrakranialen Drucks. Sie können aber auch einseitig sein, plötzlich auftreten und dann irreführend sein, wenn sie eine Migräne, ein Liquorunterdrucksyndrom oder eine SAB (welche durch eine Hirnvenenthrombose verursacht werden kann) nachahmen. Kopfschmerzen können das einzige Symptom einer Hirnvenenthrombose sein. In über 90 % der Fälle werden sie jedoch von anderen Symptomen wie fokal-neurologischen Defiziten, zerebralen Krampfanfällen und/oder Zeichen eines erhöhten intrakranialen Druckes, einer subakuten Enzephalopathie oder einem Sinus-cavernosus-Syndrom begleitet.

In Anbetracht des Fehlens spezifischer Charakteristika, sollte jeder neu aufgetretene und anhaltende Kopfschmerz verdächtig sein, insbesondere dann, wenn bei einem Patienten ein erhöhtes Thromboserisiko besteht. Die Diagnose basiert auf der zerebralen Bildgebung (MRT + MRA oder CCT + CTA oder intraarterielle Angiographie in Zweifelsfällen). Die Behandlung sollte so früh wie möglich begonnen werden und eine symptomatische Therapie, die Gabe von Heparin gefolgt von einer zumindest 6 monatigen Antikoagulation und - falls indiziert - eine Behandlung der ätiologischen Faktoren beinhalten.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen