IHS Diagnose ICD-10
6.5.4 Kopfschmerz zurückzuführen auf eine intrakraniale endovaskuläre Intervention G44.810  

Diagnostische Kriterien:

  1. Einseitiger, starker, lokalisierter Schmerz mit akutem Beginn, der die Kriterien C und D erfüllt
  2. Zustand nach intrakranialer Angioplastie oder Embolisation
  3. Der Kopfschmerz beginnt innerhalb von Sekunden nach Beginn des Eingriffs
  4. Der Kopfschmerz verschwindet innerhalb einiger Stunden nach Ende des Eingriffs

Kommentar:

Nach Ballondilatation oder Embolisation einer arterio-venösen Malformation bzw. eines Aneurysmas wurde über einen spezifischen Kopfschmerztyp berichtet. Es handelt sich um einen starken Schmerz mit abrupten Beginn, der im zur betreffenden Arterie zugehörigen Bereich lokalisiert ist, innerhalb von wenigen Sekunden nach der Intervention beginnt und schnell wieder verschwindet.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen