IHS Diagnose ICD-10
5.4 Chronischer Kopfschmerz nach HWS-Beschleunigungstrauma [S13.4] G44.841  

Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerz, der die Kriterien C und D erfüllt (keine typischen Charakteristika bekannt).
  2. Anamnese eines HWS-Beschleunigungstraumas (plötzliche und bedeutsame Akzelerations- oder Dezelerationsbewegung der HWS) in Verbindung mit einem Nackenschmerz
  3. Der Kopfschmerz tritt innerhalb von 7 Tagen nach dem HWS-Trauma auf.
  4. Der Kopfschmerz persistiert für über 3 Monate nach dem HWS-Beschleunigungstrauma

Kommentar:

Der chronische Kopfschmerz nach HWS-Beschleunigungstrauma ist häufig Bestandteil eines posttraumatischen Syndroms.

Der Zusammenhang zwischen Rechtsstreitigkeiten bzw. einer noch ausstehende Regelung von Kompensationsansprüchen und dem zeitlichen Verlauf chronischer posttraumatischer Kopfschmerzen ist noch nicht eindeutig geklärt.

Es gibt keinen Beweis, dass eine noch ausstehende Regelung von Kompensationsansprüchen Einfluss auf die Chronifizierung der Kopfschmerzen hat, es ist aber wichtig, Patienten in Hinblick auf eine mögliche Simulation und/oder den Wunsch nach einer überhöhten Kompensation zu beurteilen.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen