IHS Diagnose ICD-10
4.7 Hemicrania continua G44.80  

Beschreibung:

Anhaltender, streng einseitiger Kopfschmerz, der auf Indometacin anspricht.

Diagnostische Kriterien:

  1. Kopfschmerzen seit >3 Monaten, die die Kriterien B-D erfüllen
  2. Der Schmerz weist alle der folgenden Charakteristika auf:
    1. einseitiger Kopfschmerz ohne Seitenwechsel
    2. täglich und kontinuierlich, ohne schmerzfreie Intervalle
    3. mittelstarke Intensität, jedoch mit Exazerbationen mit starken Schmerzen
  3. Wenigstens eines der nachfolgend angeführten autonomen Symptome tritt während der Exazerbationen auf der Seite des Schmerzes auf:
    1. konjunktivale Injektion und/oder Lakrimation
    2. nasale Kongestion und/oder Rhinorrhoe
    3. Miosis und/oder Ptosis
  4. Zuverlässiges Ansprechen auf therapeutische Dosen von Indometacin
  5. Nicht auf eine andere Erkrankung zurückzuführen1

Anmerkung:

  1. Vorgeschichte, körperliche und neurologische Untersuchungen geben keinen Hinweis auf eine der unter 5 bis 12 aufgeführten Erkrankungen oder Vorgeschichte und/oder körperliche und/oder neurologische Untersuchungen lassen an eine solche Erkrankung denken, doch konnte diese durch geeignete Untersuchungen ausgeschlossen werden oder eine solche Erkrankung liegt vor, die Kopfschmerzen traten jedoch nicht erstmals in engem zeitlichen Zusammenhang mit dieser Erkrankung auf.

Kommentar:

Die Hemicrania continua weist in der Regel keine Remission auf, nur wenige Einzelfälle mit einer Remission sind beschrieben. Ob dieser Kopfschmerztyp in Abhängigkeit von der Dauer der Beschwerden noch weiter unterteilt werden kann, bleibt noch zu klären.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen