IHS Diagnose ICD-10
1.5.3 Persistierende Aura ohne Hirninfarkt G43.3  

Beschreibung:

Aurasymptome halten länger als 1 Woche an, ohne dass ein radiologischer Nachweis eines Hirninfarktes gelingt.

Diagnostische Kriterien:

  1. Die aktuelle Attacke bei einem Patienten mit 1.2 Migräne mit Aura ist typisch für frühere Attacken mit der Ausnahme, dass ein oder mehr Aurasymptome für > 1 Woche persistieren.
  2. Nicht auf eine andere Erkrankung zurückzuführen

Kommentar:

Persistierende Aurasymptome sind selten, aber gut dokumentiert. Häufig sind sie bilateral und halten über Monate bis Jahre an. Eine effektive Behandlung ist nicht bekannt. Allerdings haben sich Acetazolamid und Valproinsäure in einigen Fällen als wirksam erwiesen.

Eine posteriore Leukenzephalopathie sollte durch ein diffusionsgewichtetes MRT ebenso ausgeschlossen werden wie ein 1.5.4 migränöser Infarkt mittels MRT.

Zurück

Top

 

Drucken

Weiterempfehlen